Blog

Dez 31

WordPress Updates – warum die Aktualisierung Ihrer WordPress-Version und der installierten Plugins so wichtig ist

Jeder der eine WordPress Webseite betreibt kennt es: Die Information im Backend, dass neue Aktualisierungen verfügbar sind. Doch wie wichtig sind die Updates eigentlich? Oft fehlt den Nutzern die Zeit oder sie befürchten, dass die Webseite nach dem Update nicht mehr wie gewünscht funktioniert. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, warum Sie WordPress und Ihre Plugins immer auf dem aktuellsten Stand halten sollten.

Zwei wichtige Fakten zu WordPress

WordPress ist das weltweit meistgenutzte Content Management System. Knapp 25% der Webseiten laufen mittlerweile über WordPress. So viele Vorteile dies mit sich bringt, WordPress wird dadurch auch zu einem beliebten Angriffsziel für Hacker. Wenn Hacker einmal eine geeignete Angriffsmöglichkeit finden, können Sie mit relativ wenig Aufwand viele Webseiten angreifen.

Außerdem ist WordPress Open Source – das bedeutet jeder kann den Quellcode einsehen und gezielt nach Sicherheitslücken suchen. Als eines der beliebtesten CMS wird WordPress stetig weiterentwickelt. Das führt jedoch unter anderem auch dazu, dass immer wieder neue Sicherheitslücken entstehen können. Doch glücklicherweise werden diese immer zeitnah behoben.

Genau aus diesem Grund ist es essentiell, dass Sie Ihre WordPress-Version immer aktuell halten, indem Sie die verfügbaren Updates regelmäßig installieren.

Welche Risiken gibt es, wenn Sie WordPress nicht aktualisieren?

Wenn Sie Ihre Webseite nicht auf dem aktuellsten Stand halten, können enorme Sicherheitslücken entstehen. Folgenden Risiken setzen Sie Ihre Webseite mit veralteten Versionen aus:

  • Hacker gelangen ins Backend Ihrer Webseiten
  • Sensible Daten können gestohlen und/oder damit Missbrauch betrieben werden
  • Hacker können Spam-Mails in Ihrem Namen an unzählige Empfänger senden
  • Ihre Webseite geht offline oder wird zerstört
  • Über Ihre Webseite gelangt Schadcode oder Malware auf die Rechner Ihrer Besucher

Um diesem Risiko zu entgehen ist es enorm wichtig die verfügbaren Aktualisierungen, und insbesondere die Sicherheitsupdates, immer zeitnah zu installieren.

Welche Updates gibt es und wie wichtig sind diese?

Bei den verfügbaren Aktualisierungen kann zwischen Updates für WordPress selbst, den installierten Plugins und dem verwendeten Theme unterschieden werden.

WordPress

Plugins

Themes

Wie wichtig sind die Updates der WordPress-Version?

Die regelmäßige Aktualisierung Ihrer WordPress-Version ist extrem wichtig. Die Updates enthalten neben neuen und weiterentwickelten Features auch Bugfixes und Behebungen von Sicherheitslücken. Die Installation der neuesten Version von WordPress ist also der wichtigste Schritt zu einer sicheren Webseite. Je schneller Sie die Aktualisierungen vornehmen, desto besser. Die zur Verfügung stehenden Updates werden Ihnen im Backend angezeigt.

Wie wichtig sind die Updates der installierten Plugins?

Die regelmäßige Aktualisierung von Plugins ist ebenfalls sehr wichtig. Denn auch die Plugins haben kompletten Zugriff auf Ihre Datenbanken und Dateisysteme. Dementsprechend können auch hier kritische Sicherheitslücken entstehen, die potenziell Schaden anrichten könnten. Wir empfehlen Ihnen Ihre Plugins immer einzeln hintereinander zu aktualisieren und nach jedem Update zu prüfen, ob Ihre Webseite noch funktioniert. Plugin-Updates werden Ihnen im WordPress-Adminbereich unter Dashboard – Aktualisierung oder unter Plugins angezeigt.

Wie wichtig sind die Updates des verwendeten Themes?

Auch für Themes werden immer wieder Updates bereitgestellt. Da diese allerdings hauptsächlich das Design Ihrer Webseite beeinflussen, enthalten Themes selten kritische Sicherheitslücken. Trotzdem sollten Sie auch Ihr Theme immer aktuell halten.

Vor jeder Aktualisierung Backup durchführen!

Ebenso bedeutsam, wie die Installation von Updates, sind Backups zur Sicherung der gesamten Webseite für den Notfall. Unabhängig von Aktualisierungen sollten Sie diese regelmäßig durchführen. Insbesondere vor jedem Update sollten Sie eine vollständige und saubere Sicherung der Word-Press Dateien und eine komplette Sicherung Ihrer Datenbanken durchführen. Hiermit schützen Sie Ihre Webseite vor möglichen Datenverlusten, sollte ein Update einmal dazu führen, dass Ihre Webseite hinterher nicht mehr so funktioniert, wie vorher.

Updates automatisch installieren lassen?

Um keine Updates mehr zu verpassen sollten Sie mindestens alle 14 Tage prüfen, ob neue Aktualisierungen zur Verfügung stehen. WordPress bietet außerdem die Möglichkeiten Updates von Plugins und WordPress selbst automatisch installieren zu lassen. Allerdings kann bei automatischen Updates nie die Kompatibilität geprüft und somit auch nicht gewährleistet werden. Sollten nach einem Update dann Fehler auftauchen beginnt die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Denn welches der zahlreichen automatisch installierten Updates ist nun für den Fehler verantwortlich?

Updates sind für die Sicherheit und Funktionsfähigkeit Ihrer Webseite enorm wichtig und bis heute ein völlig unterschätztes Thema. Nehmen Sie sich die Zeit Ihre Webseite auf dem aktuellsten Stand zu halten oder beauftragen Sie einen Profi mit der Wartung. Zwar entstehen durch die regelmäßige Wartung Kosten, jedoch stehen diese in keinem Verhältnis zu den möglich anfallenden Kosten für die Behebung etwaiger Probleme, welche durch veraltete Versionen entstehen können.
Buchen Sie unseren regelmäßigen Backup- und Update-Service

About The Author